Kunst – Beruf oder Berufung

Wer wie ich den Weg des Künstlers geht, weiss wie kurvenreich und wandelbar er sein kann. Aber wir Künstler können nur diesen Weg gehen, alles Andere würde uns nicht glücklich machen. Mir selbst und Anderen etwas Neues zu schaffen, dass die Lebensqualität steigert und dem ganzen Umfeld Freude bringt, kann man schlecht nur als Beruf bezeichnen. Es ist meine ganz persönliche Art, Spuren zu hinterlassen.

Freie Kunst

Meine freie Kunst, die ich in meinem Atelier auf Leinwand male, entsteht ohne jegliche Einflüsse von Auftraggebern. Es ist reines ausleben meiner Kreativität. Wenn ich etwas Besonders erlebe, kann ich diesen Moment malen und das Erlebte somit konservieren. Jedes mal wenn ich das Bild betrachte, werden die Dinge wieder lebendig, weil meine Seele in ihnen steckt. Das ist eine wunderbare Gabe, wie komponieren oder auch kochen. Hier entsteht die Welt durch meine Augen. In diesen Bildern findet meine Seele Raum zum atmen.

Auftragskunst

In fremde Umgebungen einzutauchen, mich dort einzubringen und aus etwas Gutem, etwas Faszinierendes, Einzigartiges zu schaffen, dass ist was meine Auftragskunst ausmacht. Die Möglichkeiten sind dabei nahezu grenzenlos. Es ist mir jedes mal eine besondere Freude, die Verwandlung einer Wand oder eines Raumes zu erleben und die Begeisterung zu sehen, die ich mit meiner Arbeit auslösen kann. Nur wer den Mut hat sich auf Aussergewöhnliches ein zu lassen, kann Herausragendes erleben.